www.aquatax.de
Aquaristik - Homepage von Michael Taxacher
bdr_cmpl
  Login
  Oxyeleotris marmorata (Bleeker, 1852)
Marmorgrundel / Marble goby



Oxyeleotris marmorata, Marmorgrundel
Oxyeleotris marmorata, Marmorgrundel
 
                 
         
Beschreibung:

Oxyeleotris marmorata ist eine recht groß werdende, räuberische Grundel aus der Familie der Eleotridae (Schläfergrundel), Unterfamile Butinae. Die durchschnittliche Länge im Freiland gefangener Tiere beträgt etwa 30 cm, die Maximallänge bis 65 cm (Quelle: Fishbase). In Thailand, Indonesien, Malaysia und anderen Ländern Süd-Ost-Asiens sind es beliebte Speisefische von kommerzieller Bedeutung. Sie leben dort sowohl in stehenden und leicht fließenden Gewässern, im Süßwasser und im Brackwasser.


Haltung im Aquarium:

Entsprechend der Größe der Tiere muß das Aquarium sehr geräumig sein. Hin und wieder im Handel erhältliche Tiere haben meist eine Gesamtlänge von nur 5-8 cm. Innerhalb eines Jahres können sie allerdings bereits eine Länge von 20 bis 25 cm erreichen. Ich halte sie in relativ hartem Leitungswasser (20-25° dGH), bei einer Temperatur von 25-26 °C. Als Futter eignet sich Frostfutter und Lebendfutter (rote Mückenlarven, Krill, Stinte, Regenwürmer).


Nachzucht im Aquarium:

Oxyeleotris marmorata ist eine Grundelart vom larvalen Entwicklungstyp. Die Larven sind nach dem Schlupf etwa 3,5 mm lang und planktonisch. Mit Rädertierchen der Gattung Brachionus können die Larven in den ersten Tagen ernährt werden, bis sie schließlich Artemianauplien fressen.

 
         
  Oxyeleotris marmorata, Marmorgrundel
Oxyeleotris marmorata, Jungfisch, 33 Tage alt


 
 
  meine Haltungsbedingungen:

pH-Wert:  7,0 – 8,0
GH:  20 - 25 °dH
Leitwert:  800 - 1000 µS/cm
Temperatur:  25-26 °C
Futter:  Frostfutter (Stinte) und Lebendfutter (Rotwürmer, Garnelen)

 
 
  Literatur:

Amornsakun, T., Sriwatana, W. & Chamnanwech, U. (2002): Some aspects in early life stage of sand goby, Oxyeleotris marmoratus Larvae. Songklanakarin J. Sci. Technol., 2002, 24(4): 611-619.

Amornsakun, T., Sriwatana, W. & Chamnanwech, U. (2003a): The culture of sand goby, Oxyeleotris marmoratus I: Feed and feeding scheme of larvae and juveniles. Songklanakarin J. Sci. Technol., 2003, 25(3): 367-371.

Amornsakun, T., Sriwatana, W. & Chamnanwech, U. (2003b): The culture of sand goby, Oxyeleotris marmoratus II: Gastric emptying times and feed requirements of larvae. Songklanakarin J. Sci. Technol., 2003, 25(3): 373-379.

Horsthemke, H. (1993): Einige Schläfergrundeln aus der Unterfamilie Butinae - Teil 1. DATZ, Jg. 46, S. 242–249.

Horsthemke, H. (1993): Einige Schläfergrundeln aus der Unterfamilie Butinae - Teil 2. DATZ, Jg. 46, S. 324–327.

Larson, H. K. & Murdy, E. O. (2001): Eleotridae. Sleepers (gudgeons). In: Carpenter, K. E.; Niem, V. H. (Hg.): FAO species identification guide for fishery purposes. The living marine resources of the Western Central Pacific. Volume 6. Bony fishes part 4 (Labridae to Latimeriidae), estuarine crocodiles, sea turtles, sea snakes and marine mammals. Rom, S. 3574–3577.

Riehl, R. & Baensch, H.A. (2007): Aquarien Atlas. Bd. 1, 15. Aufl., Mergus Verlag, Melle.

Tavarutmaneegul, P. & Lin, C.K. (1988): Breeding and Rearing of Sand Goby (Oxyeleotris
marmoratus
Blk.) Fry. Aquaculture, 69 (1988), 299-305.

Taxacher, M. (2011): Nachzucht der Marmorgrundel im Aquarium gelungen!. Amazonas, Jg. 7(1), Heft-Nr. 33, S. 39-44.
 


Copyright © 2009-2017 Michael Taxacher. All rights reserved. Version of 26.09.2013